Banner
Das Gelände heute
Auf dem Kasernengelände wird das Wohn- und Gewerbegebiet "Neues Deichhorst" errichtet, die Fotos zeigen das Gelände ab dem Jahr 2005. Die beiden großen Straßenzüge sind erhalten geblieben und teilweise noch von Walnussbäumen gesäumt, ebenso einige Nebenstraßen mit Originalpflasterung (z.B. entlang der ehemaligen Sporthalle) sowie wenige überwucherte Gehwege. Der T-Bereich sowie wie die beiden Gebäude der Standortverwaltung bleiben wohl die einzigen erhaltenen Bereiche.

 

Blick zur ehemaligen Hauptwache
Blick zur ehemaligen Hauptwache
Blick von der ehemaligen Hauptwache Richtung StOV
Blick von der ehemaligen Hauptwache Richtung StOV
Einkaufszentrum unterhalb der Hauptwache
Einkaufszentrum unterhalb der Hauptwache
Wildeshauser Straße, rechts der Hauptwache
Wildeshauser Straße, rechts der Hauptwache
ehemalige Kaserneneinfahrt an der Hauptwache
ehemalige Kaserneneinfahrt an der Hauptwache
Nebeneingang an der Walnußallee
Nebeneingang an der Walnußallee
Wildeshauser Straße in Höhe des San-Bereiches
Wildeshauser Straße in Höhe des San-Bereiches
Rechts bei den Neubauten befand sich das neue Wirtschaftsgebäude, links ist noch die Waffenmeisterei zu erkennen
Rechts bei den Neubauten befand sich das neue Wirtschaftsgebäude, links ist noch die Waffenmeisterei zu erkennen
neuer T-Bereich mit Bauhof
neuer T-Bereich mit Bauhof
Gelände der Standortverwaltung von der Brauenkamper Straße aus gesehen im Jahr 2009: Zuvor stand hier das Stabsgebäude IR 65 und spätere Offiziersheim.
Gelände der Standortverwaltung von der Brauenkamper Straße aus gesehen im Jahr 2009: Zuvor stand hier das Stabsgebäude IR 65 und spätere Offiziersheim.
Gelände der Standortverwaltung, gesehen von der Standort­bekleidungskammer mit Blickrichtung Brauenkamper Straße
Gelände der Standortverwaltung, gesehen von der Standort­bekleidungskammer mit Blickrichtung Brauenkamper Straße
Freifläche der ehemaligen Waffenmeisterei
Freifläche der ehemaligen Waffenmeisterei
Tor beim ehemaligen Gebäde 1 (Stab II./IR 65, später Stab Flarak 35)
Tor beim ehemaligen Gebäde 1 (Stab II./IR 65, später Stab Flarak 35)
Walnussallee Richtung Exerzierplatz
Walnussallee Richtung Exerzierplatz
Blick von der Walnussallee auf den neuen Kreisverkehr, der zur neuen Zufahrt zum Gelände geworden ist. Zuvor stand dort das Gebäde der Truppenverwaltung.
Blick von der Walnussallee auf den neuen Kreisverkehr, der zur neuen Zufahrt zum Gelände geworden ist. Zuvor stand dort das Gebäde der Truppenverwaltung.
Blick vom südlichen T-Bereich nach Norden. Im Vordergrund befand sich früher das südliche Wirtschaftsgebäude sowie rechts die Waffenmeisterei.
Blick vom südlichen T-Bereich nach Norden. Im Vordergrund befand sich früher das südliche Wirtschaftsgebäude sowie rechts die Waffenmeisterei.
Blick auf das Tor der ehemaligen Südwache bei Gebäude 1
Blick auf das Tor der ehemaligen Südwache bei Gebäude 1
Zufahrt zur ehemaligen Standortverwaltung: Links stand das ehemalige Offiziersheim, rechts das Verwaltungsgebäude der Standortverwaltung
Zufahrt zur ehemaligen Standortverwaltung: Links stand das ehemalige Offiziersheim, rechts das Verwaltungsgebäude der Standortverwaltung
Blick vom Gelände der Standortverwaltung über das ehemalige Kasernengelände zur nördlichen Wache bei Gebäude 22.
Blick vom Gelände der Standortverwaltung über das ehemalige Kasernengelände zur nördlichen Wache bei Gebäude 22.
Die ehemalige Standort­bekleidungskammer der StOV wurde zu einer Altersresidenz umgebaut.
Die ehemalige Standort­bekleidungskammer der StOV wurde zu einer Altersresidenz umgebaut.
Neuer T-Bereich, heute Bauhof
Neuer T-Bereich, heute Bauhof
Neuer T-Bereich, heute Bauhof
Neuer T-Bereich, heute Bauhof

Letzte Änderung: 22.11.2009