Banner
Munitionsdepot und Übungsgelände Schlutter
Die folgenden Fotos zeigen Gebäude auf dem ehem. Munitionsdepot und späteren Standortübungsplatz Schlutter. Bis 1945 befand sich auf dem Gelände das Munitionsdepot für die Garnison Delmenhorst sowie ein Schießstand. Für die Bewachung war u.a. das im Barackenlager Düsternort untergebrachte Ersatzbataillon 58 zuständig.
Der nebenstehende Lageplan zeigt das Gelände während der Nutzung durch britsche Streitkräfte zwischen 1950 und 1958.
Für weitere Informationen zum Munitionsdepot Schlutter gibt es eine eigene Seite. Außerdem gibt es bei www.relikte.com Informationen zum Munitionsdepot.

Das Gelände bei Google-Maps
  
Britischer Lageplan

 

Fahrzeugrampe am Südende des Gebäudes
Fahrzeugrampe am Südende des Gebäudes
Gebäudevorplatz
Gebäudevorplatz
Frontansicht
Frontansicht
Gebäude gesehen von der Wildeshauser Landstraße
Gebäude gesehen von der Wildeshauser Landstraße
Feuerlöschteich auf dem Gelände
Feuerlöschteich auf dem Gelände
eine der zahlreichen Nissenhütten
eine der zahlreichen Nissenhütten
Niederländischer Plan für Bunker 11 in einer der Nissenhütten
Niederländischer Plan für Bunker 11 in einer der Nissenhütten
Eingangsbereich eines zugänglichen größeren Bunkers
Eingangsbereich eines zugänglichen größeren Bunkers
Im Inneren des Bunkers...
Im Inneren des Bunkers...
Dachluke des Bunkers
Dachluke des Bunkers
Dach des Bunkers mit Zugangsluke
Dach des Bunkers mit Zugangsluke
Außenansicht des Bunkers
Außenansicht des Bunkers
Reste eines gesprengten Bunkers
Reste eines gesprengten Bunkers
Ehemaliges Wachgebäude, gesehen von der Wildeshauser Landstraße
Ehemaliges Wachgebäude, gesehen von der Wildeshauser Landstraße
Frontansicht des Wachgebäudes
Frontansicht des Wachgebäudes
Detailansicht des Wachgebäudes
Detailansicht des Wachgebäudes
Nebengebäude (links) und Zufahrtstor zum Gelände (rechts)
Nebengebäude (links) und Zufahrtstor zum Gelände (rechts)
Informationen über die ehemaligen Nutzer des Betriebsgebäudes
Informationen über die ehemaligen Nutzer des Betriebsgebäudes
Zugewachsene Reste des Haupttores, wurde wohl schon länger nicht mehr bewegt...
Zugewachsene Reste des Haupttores, wurde wohl schon länger nicht mehr bewegt...

Letzte Änderung: 29.08.2011